MEDITATION UND YOGA IM HRIDAYA CENTER || HIER FINDEST DU DICH WIRKLICH

MEDITATION UND YOGA IM HRIDAYA CENTER || HIER FINDEST DU DICH WIRKLICH

Anzeige || Als ich meine Lateinamerika-Reise plante, stand ganz oben auf meiner Wunschliste “ein Meditationszentrum besuchen”. Im Internet poppten als erstes super teure Retreats auf. Sehr paradox. Zum Glück ist das Hridaya Center in Mexiko eine Ausnahme. Doch wo liegt der Haken? 

Spiritualität sollte kein luxuriöses Geschäft sein. Natürlich hat alles seinen Preis. Klar, Rechnungen müssen bezahlt werden. Doch in Meditation- und Yogazentren strebt man nach dem Ursprung, dem simplen Leben und Dasein. Kurz bevor ich an meiner wochenlangen Suche verzweifelte, bekam ich DEN einen Tipp: Hridaya! Die Erfahrungen und die Beschreibung klangen viel versprechend. Absolut faire Preise, Meditation und Yoga mit Meeresblick, ein Tagesablauf, der zum Schwärmen einlädt. In dieser Form eine absolute Seltenheit. Also, wo ist da nun der Haken? Nach einem Monat Aufenthalt kann ich euch diese Frage leicht beantworten: Es gibt keinen. 

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Das Hridaya Yoga Konzept – Wieso so günstig?

Für andere Meditation- und Yoga Retreats zahlt man easy schon mal das DreifacheHridaya setzt es sich zum Ziel, so vielen Menschen wie möglich die Chance zu geben, einen spirituellen Weg einzuschlagen. Oder zumindest diese Erfahrung einmal zu erleben. Es gibt unheimlich viele Wege, einen Aufenthalt in dem Zentrum möglich zu machen. Es gibt Vergünstigungen für Studenten und jene Menschen, die sich den vollen Preis nicht leisten können. Außerdem kann man bei einem Mindestaufenthalt von 3 Monaten als Karma Yogi im Retreat verweilen. Dies bedeutet, dass man dort arbeitet und im Gegenzug Unterkunft, Versorgung und Kurse bekommt. Wenn man das Retreat und deren Ideen unterstützen möchte, werden sehr gerne Spenden angenommen. Es handelt sich bei Hridaya um ein ehrliches Institut. Nach dieser Art von Ort, einem Ort voller Authentizität und purer Ehrlichkeit, habe ich lange gesucht.

Was macht das Hridaya Yoga-Zentrum aus?

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Während sich die meisten Meditation- und Yogazentren ausschließlich auf die Ausführung und Technik der Übungen konzentrieren, nutzt Hridaya die Yoga-Sessions um tiefer zu gehen. Tiefer in die wahre menschliche Natur, zurück zur Stille. Weit weg vom chaotischen Verstand, rein in den Zustand der Freiheit und des Minimalismus. Jede Yoga-Technik führt die Teilnehmer näher an positive Energien. Zu mehr Liebe, mehr Vertrauen, mehr Vergebung, mehr Öffnung.Mit dem Hintergrundwissen, dass dort vermittelt wird, bekommt Yoga wieder seine Bedeutung zurück. Abseits des Mainstreams-Hypes. Essenstechnisch werdet ihr mit veganem Essen verwöhnt, von dem sogar die Fleischliebhaber begeistert waren. Vorsicht: Geschmacksexplosion!

Wem die Zeit fehlt, ein ganzes Modul zu absolvieren, kann an Drop-in Classes teilnehmen. Meine Empfehlung ist die Teilnahme an der 3 oder 10 Day Silent Meditation. 

Das Zentrum und die Umgebung

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Das Zentrum besteht aus mehreren Yoga-Hallen. Diese können auch während der freien Zeit für ein persönliches Workout genutzt werden. Yogamatten und Polster stehen zur freien Verfügung.

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Für jede Preisklasse kann zwischen Zeltplätzen, Gemeinschaftszimmern und Einzelzimmern gewählt werden. Ich habe mein Zimmer mit 5 anderen verrückten Hühnern geteilt.

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Die Kokosnussschalen-Dusche ist vor allem an heißen Tagen der Himmel auf Erden. Das Becken wird mit eiskaltem Wasser aufgefüllt, das man anschließend Schale für Schale über den Körper kippt.

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Hridaya liegt auf einer Erhöhung zwischen Mazunte und San Augustinillo in Mexiko. Der naheste Strandabschnitt ist 2 Gehminuten entfernt. Hier findet ihr Braun – Schwarz glänzenden Sand und ein wildes Meer.

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Was habe ich in diesem Monat gelernt?

Ich hätte mir nie gedacht, dass mein Leben sich innerhalb eines Monats so verändern wird. Mit der Hridaya-Erfahrung ist es für mich jetzt kein Problem mehr, eine ganze Stunde am Stück zu meditieren. Eine Yoga-Session ist nun fix in meinen Tagesablauf integriert. Mal kürzer, mal länger. Genau an den Tagen, an denen ich am wenigsten Bock darauf habe, hilft es mir am Meisten. Danach kann ich wieder erfüllt durch die Welt zu gehen. Ich praktizierte Yoga jetzt nicht nur physisch, sondern verstehe nun den Sinn für Geist und Körper hinter jeder Übung. Ohne diesem Verständnis ist Yoga nur für die physische Gesundheit, die Vitalität und das Ego.

Eines ist mir jedoch vor allem klar geworden. Obwohl, nicht nur klar geworden. Ich habe diesen Gedanken verinnerlicht und setzte ihn seit dem Aufenthalt im Zentrum auch um. Wenn wir die Welt verändern wollen, müssen wir als Erstes mit uns selbst anfangen. Wenn wir zum Beispiel nach Liebe suchen, müssen wir uns zuallererst selbst lieben. Man muss zuerst nach innen schauen, auf das eigene Verhalten. Äußerliche Umstände sind nur für uns veränderbar, wenn wir uns selbst verändern.

Hridaya Meditation and Yoga Retreat

Ich möchte diese Erfahrung nicht missen und rate jedem, der nach “mehr” strebt und sich selbst wahrhaftig kennenlernen will, Hridaya zu besuchen Diese Entscheidung wird niemand bereuen. Und ja: 99,9 Prozent der Zeit kämpft man mit Gedanken, setzt sich mit schwierigen Themen auseinander die im stressigen Alltag keinen Platz haben. Demgegenüber sind 0,01 Prozent Gefühle der Glückseligkeit, die dich dazu motivieren noch tiefer zu gehen. Es tut weh. Und es lohnt sich so sehr.

 

*In freundlicher Kooperation mit Hridaya Yoga Center

Über die Autorin

Leave a Reply