TRAVEL GUIDE || WAS DU IN SAN FRANCISCO NICHT VERPASSEN DARFST

TRAVEL GUIDE || WAS DU IN SAN FRANCISCO NICHT VERPASSEN DARFST

San Francisco gilt als das  Herz Kaliforniens. Kein Wunder! In dieser City treffen sich Hippies, Hipster und Businessleute und verstehen sich tatsächlich. Tagsüber begibt man sich auf eine Tour durch die charmanten Viertel, abends wird San Francisco seinem Ruf gerecht: Langweilig ist ein Fremdwort. Was ihr unbedingt erleben müsst, hat Rebecca für euch im Gepäck.

In Los Angeles erwarten euch Sonne, Party und Beachfeeling pur. Für San Francisco braucht ihr meist ein paar Pullis und lange Hosen im Gepäck. Es kann recht kühl und regnerisch sein. Doch selbst schlechtes Wetter kann euch die Zeit dort nicht vermiesen.

What to do

Geh,lauf oder fahr über die Goldengate Bridge. Zwei mal die Woche gibt es kostenlose Touren, die euch historischen Fakten mit Witz und Charme näher bringen. Von der Brücke aus ist das berühmte Gefängnis Alcatraz zu sehen. Per Boot geht es auf  die Gefängnis-Insel, die früher Gefangene wie Al Capone und den „Birdman“ verwahrte. Heute ist es ein Museum.

Die Goldengate Bridge verbindet San Francisco mit Sausalito. Besucht in Sausalito die beindruckenden und meist kostenlosen Kunstgallerien. Außerdem lädt Sausalito mit seinem Hafen und beeindruckender Architektur zum Spazierengehen ein.

Victorianische-Gebäude

Godengatebridge-Alcatraz

What-to-do-San-Francisco

Die wohl geilste Shoppingstreet ist die hippe Haight Street. Hier plant man am Besten einen ganzen Tag ein. Während Haight Street die Alternativos unter uns beglückte findet man auf des Jackson Street ein paar mehr minimalistische und cleane Designerstücke.

Lombard-Street-San-Francisco

Sei einer der 13 Millionen Besucher von dem großen Goldengate Park mitten in der Stadt. Pack einen Picknick-Korb und setz dich an einen der zehn (!) See. Wer ist nochmal Central Park? Gönn dir einen kostenlosen 360 Grad Panorama Blick vom Hamon Observation Tower oder geh auf die Suche nach Bisons und Kojoten.

Wer ein bisschen mehr Zeit und Wetterglück mitbringt, plant einen Strand- und Surftag ein. Alleine für den unfassbar schönen Sonnenuntergang. Mein persönlicher Favorit ist Halfmoon Bay, der  rund 40 Autominuten von San Francisco entfernt ist.

sonnenuntergang-kalifornien-halfmoonbay

schönster-sonnenuntergang-kalifornien

Spazier die kurvigste Straße der Welt auf der Lombard Street runter und schau danach auf eine der vielen schönen Downhillstraßen runter. Beeindruckender Ausblick garantiert.

Travel Guide San Francisco

Travel Guide San Francisco

What to eat

Holt euch den besten Kaffee der Stadt (meine Worte) im Mazarine Cafe720 Market St.
Darfs zum Mittagessen vielleicht mal eine komplett vegane Karte sein? Jackpot, die findet ihr im Nourish Cafe. Dort werden nur pflanzliche & organische Lebensmittel verarbeitet. 189 6th Av.

Vegan-Essen-san-francisco

In dem 30 Block großen Chinatown bin ich besonders gerne Essen gegangen. Unter anderem gab es auch ein vegetarisches Angebot Im Mister Jiu’s werden eure Gaumen mit einem riesigen vegetarischem Angebot verwöhnt. 28 Waverly Pl.

Bei Birite Creamery bekommt ihr das wohl geilste Eis der Stadt. Die Schlange ist dementsprechend lang. 3692 18th St. oder 550 Divisadero St.

Where to sleep

In meinem Beitrag „One Year On The Road || Wie finanzierst du dir deine Reise“ habe ich bereits erwähnt, dass ich in Kalifornien meist Couchsurfen war. San Francisco war jedoch eine Ausnahme, da ich ehrlich gesagt einfach zu spät angefragt habe. Die „Restangebote“ sind meist nicht so prickelnd oder zu prickelnde wie das Angebot einer Übernachtung im „JUST Nude Appartement“. Also entschied ich mich kurzer Hand für das Green Tortoise Hostel. Groß, schön, gute Lage.

San-Francisco-Travelguide

Wie gefällt euch mein Travel Guide? Hinterlasst gerne euer Feedback!

Über die Autorin

Leave a Reply