ZEIT FÜR UNS || BALSAM FÜR SEELE UND KÖRPER IM SPA HOTEL

ZEIT FÜR UNS || BALSAM FÜR SEELE UND KÖRPER IM SPA HOTEL

Hach, Entspannung und Natur-Freude pur…Dank einer Kooperation verbrachten wir ein Wochenende im Falkensteiner Hotel Carinzia in Kärnten. Taucht ein in eine Welt voller Wellness, Bergluft und Feel Good-Zeit. 

Wir sind nicht nur Work- sondern auch Hobbyholics. Wenn wir nicht arbeiten, uns weiterbilden oder studieren, widmen wir uns unseren Hobbies und feiern die Nächte durch. Bei diesem sagen wir mal „aktivem“ Leben kommt die Zeit für Entspannung oft zu kurz. Deswegen waren wir umso glücklicher, als die Qualitäts-Hotelkette Falkensteiner uns zu einem Weekend Getaway einlud.Weit weg vom Alltag, vom der ständigen Erreichbarkeit, von der lauten und schnellen Stadt. Hin zu den Bergen, den Wäldern, den Seen und all den Bequemlichkeiten die ein Wellness-Hotel eben so zu bieten hat.

Angekommen im Falkensteiner Carinzia erkundeten wir bei einem Rundgang das Hotel. Die Herzstücke des Hotels sind das große Spa, die Lage im wunderschönen Naturresort Nassfeld und die exquisite, regionale Küche. Wir sind wirklich sehr dankbar, ein Wochenende dort verbracht zu haben. Wären wir in Wien geblieben hätten wir doch wieder an etwas gearbeitet. So konnten wir unsere Seele baumeln lassen, ein paar Outfits shooten und möglichst viele Kühe und Pferde streicheln.

Das Großartige an Hotels? Wir mussten uns um nichts kümmern. Die besten Ausflüge werden von der Rezeptionistin empfohlen und der Masseur verwöhnte uns.  Wenn ihr euch also wirklich mal was gönnen wollt – ob als Paar oder mit Freunden – seid ihr in diesem Hotel genau richtig.

Ja, das Hotel ist ein echtes Traumziel, aber erst die Natur rundherum machte uns sprachlos. Als wir am Berg standen, fiel plötzlich der ganze Alltagsstress von unseren Schultern. Wir wanderten, drückten Ziegen, erkundeten den Wasserpark und fühlten uns dabei wie eine Mischung aus Heidi und Paris Hilton in „The Simple Life“. Besonders nice: wir bestiegen den Gipfel in nur 10 Minuten, da wir die Gondel genommen haben. Wenn ihr also ein Gipfelfoto ohne Schweißperlen wollt: Gondel-Life is the only one!

Rebecca ist der wohl größte Sommerrodelbahn-Fan und verspricht euch hiermit hoch und heilig: die Bahn in Nassfeld ist die Allerbeste! Am Ende fuhren wir samstags stundenlang den Berg runter, jauchzten vor Freude wie kleine Kinder und machten den wirklichen Kindern wohl eine Menge Angst. Außerdem gibt es auch Go-Karts zu mieten, mit denen ihr noch mal eine Nummer schneller den Berg runter rasen könnt. Davor und danach habt ihr die Wahl zwischen zahlreichen Bio-Bauernhöfen, Kletterparks, Mountainbike-Wegen und natürlich den eiskalten Bergseen für besonders Mutige.

Das Innenleben ist sehr geschmackvoll und modern eingerichtet – absolut Instagram worthy.

Was das Hotel auszeichnet? Definitiv die Wellnessangebote. Wir waren dazu verleitet, den ganzen Tag im Bademantel rumlaufen. Das machten ein paar Besucher übrigens wirklich – sehr sympathisch. Wenn vor der Tür nicht die wohl schönste Naturkulisse Österreichs warten würde, hätten wir glatt mehrere Wochen auf dem Hotelgelände verbracht.

Wir sind beide große Spa-Fans und verbrachten viel Zeit damit, alle Angebote zu genießen. Vom Dampfbad über die Außensauna bis zur Infrarotkabine und Outdoor Whirlpool: wir haben sie alle durch! Wer nicht wie wir gerne mal ganz ohne Kleidung rumläuft: am Pool außerhalb des Spas könnt ihr eure Körper natürlich auch im Bikini zelebrieren.

Wie könnten wir anders, als das unfassbar gute Essen zu betonen. Die Kellner, die uns das Essen gebracht haben mochten wir selbstverständlich am meisten. Sie uns auch, weil sie wohl dachten wir flirten mit ihnen. Dabei freuten wir uns bloß so sehr auf das Essen, dass wir einen Blick zwischen sexy und erwartungsvoll drauf hatten. Wir übertreiben nicht: Das Essen war so gut, dass wir es nie geschafft haben,  ein vernünftiges Foto von einem vollen Teller zu machen. Sogar bei der Halbpension ist der „Snack“ am Nachmittag ein riesiges Buffet mit allen Schmankerln, die die österreichische Küche zu bieten hat. Genuss pur!

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Falkensteiner Hotels & Residences. 

Über die Autorin

Leave a Reply